Schlossgut Oberambach gewinnt Nachhaltigkeitspreis GRÜNES BAND 2018

Das ganzheitliche biologische Konzept des Schlossgut Oberambach wurde mit dem Nachhaltigskeitspreis GRÜNES BAND geehrt. Nach unserer Nominierung im letzten Jahr freuen wir uns ganz besonders über den 1. Platz in der Kategorie „Gastronomie & Hotellerie“.

Ins Leben gerufen wurde der Preis 2012 vom Unternehmer-Magazin gastronomie & hotellerie und dem Fachmagazin für Gemeinschaftsverpflegung GV-kompakt des Verlages HUSS-MEDIEN mit dem Ziel das Bewusstsein für Nachhaltigkeit in Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung zu stärken. Nominiert werden Unternehmen, die erfolgreich ganzheitliche Konzepte umsetzen. Mit der Einführung der neuen Kategorie „Gastronomie & Hotellerie“ sollten nun Häuser geehrt werden, die „ihre Gäste nach ökologischen und sozialen Standards versorgen und beherbergen, andererseits dabei nachhaltig wirtschaften und dabei preiswürdige Praktiken entwickeln, die Nachahmer verdienen.“ Ein Aufruf, dem wir gerne folgten.

Die Urkunde über den 1. Platz in der Kategorie „Gastronomie & Hotellerie“ können Sie hier herunterladen.

Preisträger in der Kategorie „Gastronomie & Hotellerie“

Das GRÜNE BAND zeichnet Gastronomen und Hoteliers aus, die Beherbergung, Speisen und Getränke nach ökologischen und sozialen Standards anbieten. Eine Zielsetzung, die genau zu unserem Engagement und unserer Philosophie passt. Mit der Entscheidung ab 2018 ein rein vegetarisches/veganes Mittagessen anzubieten, arbeiten wir bewusst weiter daran zur ersten Adresse für gesamtgesundheitliche und umweltbewusste Aufenthalte zu reifen.

Für das GRÜNE BAND waren neben unserem Biohotel am Starnberger See weitere Unternehmen, Gastronomien und Hotels nominiert, die spannende Konzepte umsetzen. Wir sind stolz darauf Teil einer so bewussten Gemeinschaft sein zu dürfen.

In der Kategorie „Gastronomie & Hotellerie“ wurden folgende Kriterien für den Erhalt des Preises für Nachhaltigkeit im Außer-Haus-Markt bedacht:

  • faire Lieferantenbeziehungen
  • ressourcenschonende Lebensmittelverarbeitung
  • Nutzung klima- und umweltfreundlicher Energiequellen
  • Transparenz von Speisen und Getränken vom Anbau, über Einkauf, Transport und Lagerung bis hin zur Verarbeitung
  • authentische, regionale, biologisch erzeugte Produkte, frei von unnötigen Zusatzstoffen
  • nachhaltige Architektur und Innenausstattung
  • soziales Engagement

Die Jury setzte sich aus Chefredakteurin Birgit Lehmann der Fachzeitschrift gastronomie & hotellerie sowie namhaften Persönlichkeiten der Branche zusammen. Zudem wurde online abgestimmt, sowie in Sondereditionen der Publikationen gastronomie & hotellerie und GV-kompakt ein Wahlzettel beigelegt und die Nominierten vorgestellt. Birgit Lehmann fasst die diesjährige Preisverleihung mit folgenden Worten zusammen: „Das Grüne Band 2018 ist mit zwei neuen Kategorien und einer hohen Zahl von Bewerbern und Online-Votes erneut gewachsen. Aber nicht nur zahlenmäßig, auch die Qualität der Bewerbungen nahm deutlich zu. Dies bestätigt unsere Arbeit im Bereich Nachhaltigkeit.“

Wir möchten uns herzlich bei der Jury und selbstverständlich allen Personen bedanken, die für unser Hotel gestimmt haben. Der Sieg in der Kategorie „Gastronomie & Hotellerie“ bestätigt unser Konzept und motiviert uns weiter zu wachsen und an einer noch grüneren Zukunft zu arbeiten.

Leave a Comment

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns über Ihre Anfrage. Bitte geben Sie den untenstehenden Sicherheitscode ein.

X