Sissi in Possenhofen

Feldafing (25km)

Roseninsel: ehemals geheimer Treffpunkt von König Ludwig II. mit seiner Cousine, der Kaiserin Elisabeth von Österreich (genannt: „Sisi“). Sieben Tafeln berichten in Wort und Bild über die ca. 4000 Jahre lang besiedelte Insel. Seit 2011 gehört sie zu UNESCO-Weltkulturerbe.

Sisi´s Vorliebe für die romantische Insel war wohl der Hauptgrund, warum Ludwig den Ort so sorgfältig pflegen ließ. Hier traf König Ludwig II auf der einsamen Roseninsel, seine Sisi zu heimlichen Rendezvous. Seit 2003 kann man die renovierte und wieder aufgebaute Villa besichtigen. Von Frühjahr bis Herbst (1. Mai bis 15. Oktober) kann man je nach Witterungslage und Besucherandrang mit einer historischen Fähre auf die Insel übersetzen.

Possenhofen (27km)

Schloss Possenhofen: das Schloss, in dem „Sisi“ ihre Jugend verbrachte (heute Privatbesitz und nicht von innen zu besichtigen). Sissi verbrachte hier in den Sommermonaten eine unbeschwerte Kindheit. Das Schloss ist heute in Privatbesitz und kann nur von außen betrachtet werden. Ein Spaziergang rund um die Anlage lohnt sich dennoch, zumal man heute wunderbar durch den einstigen Schlosspark streifen kann, der zu Sisis Zeiten dem einfachen Volk nicht zugänglich war. Auch kann man dabei jahrhundertealte Reste der einstigen Parkmauer entdecken.

Sisi-Museum

Im Kaiserin Elisabeth-Museum erfahren Sie einen Überblick über das bewegte Leben der Kaiserin von ihrer Kindheit in Possenhofen über ihre Glanzeit als Monarchin bis hin zu ihrem Tode. Das Kaiserin Elisabeth Museum der Gemeinde Pöcking befindet sich im historischen Bahnhof von Possenhofen, der 1865 von König Ludwig II von Bayern erbaut wurde. Sie werden staunen, welche Schätze Sie hier entdecken können.

Sisi und ihre Familienmitglieder sowie Könige und Kaiser und der Adel benutzten für ihre An- und Abreise den Prunkwartesalon, den heutigen Museumsraum. Nehmen Sie sich etwa eine Stunde Zeit. Auch für Kinder ist es spannend mehr über die Kaiserin Elisabeth und Königin von Ungarn, auch Sisi genannt, zu erfahren.

 

Bild: © Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns über Ihre Anfrage. Bitte geben Sie den untenstehenden Sicherheitscode ein.

X